Bildmarke - mehr als lernen

Du möchtest Dein Engagement für Bildung und Demokratie sinnstiftend in die Gesellschaft tragen? Werde „Bildungsgestalter/-in” bei „mehr als lernen“.

Warum gibt es das Programm „Bildungsgestalter/-innen”?

Die Welt braucht Gestalter/-innen

Das Bildungssystem in Berlin braucht Menschen mit Visionen, Ideen und Lösungen für gelungene Bildung, die schon jetzt in Schulen umgesetzt werden kann und nicht erst in 100 Jahren.

Gestalter/-innen brauchen Zeit, um das Gestalten zu lernen

Wir möchten jungen Menschen Zeit geben, um die eigenen Potenziale zu entdecken und das Bildungssystem kennenzulernen, um es aktiv mitgestalten und in der Bildungsbranche Fuß fassen zu können. Während der Qualifizierung zum/ zur Bildungsgestalter/-in werden sie durch eine professionelle Begleitung unterstützt. So entdecken sie ihre Stärken und initiieren Lernprozesse - erst bei sich selbst, dann bei den Teilnehmenden ihrer Bildungsprogramme.

Durch die gesammelte Berufserfahrung können sie sich lernend weiterentwickeln, sich profilieren und bewusst entscheiden, welchen Weg sie einschlagen wollen. Das Bildungssystem profitiert am Ende genauso wie die Bildungsgestalter/-innen selbst.

Durch die Grundqualifizierung zur Seminarleitung habe ich entdeckt, wie viele Superkräfte ich eigentliche habe. Ich fühle mich bestärkt in meiner Tätigkeit und setze meine Superkräfte nun in den Schulen ein.

Natali Kurmaz, Bildungsgestalterin bei „mehr als lernen”
Natali Kurmaz, Bildungsgestalterin bei „mehr als lernen”

Die Qualifizierung zum Trainer hat mir den Rahmen dafür gegeben ständig über mich hinaus zu wachsen. Ich hatte die Möglichkeit in einem tollen Team Stärken zu entdecken und zu entwickeln.

Harry Gale, Bildungsgestalter bei „mehr als lernen”
Harry Gale, Bildungsgestalter bei „mehr als lernen”

Wie wirkt das Programm?

Das Programm „Bildungsgestalter/-in” wirkt direkt im Bildungssystem. Bildungsgestalter/-innen setzten in den Berliner Schulen innovative Bildungsprogramme um und geben den Schüler/-innen einen Einblick darin wie Lernen außerhalb des Unterrichts aussehen kann. Alle Programme richten sich nach unserer Vision, junge Menschen dabei zu unterstützen, ihr eigenes Leben eigenverantwortlich und selbstbewusst zu gestalten und Verantwortung für eine demokratische und friedliche Gesellschaft zu übernehmen.

Die Bildungsgestalter/-innen vermitteln den Teilnehmenden Handwerkszeug und wichtige Kompetenzen für die eigene Zukunftsgestaltung, aber auch für die aktive Gestaltung der Schule, in der sie täglich Zeit verbringen. Auch sozial-kommunikative Kompetenzen werden oft über einen längeren Zeitraum trainiert und zum Beispiel im Rahmen einer Klassenfahrt langfristig gefestigt.

Die Wirkung der Bildungsgestalter/-innen wird darüber hinaus verstärkt, indem sie Fortbildungen für Lehrkräfte durchführen und auch bei ihnen frische Ideen und neue Lernprozesse initiieren.

Was erwartet Dich als Bildungsgestalter/-in?

Eine Qualifizierung zur Seminarleitung

  • für Bildung und Demokratie,

  • für die gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen,

  • für die kompetenzorientierte Entwicklung junger Menschen,

  • für die Zusammenarbeit mit jungen Menschen,

  • in einem Netzwerk von Menschen, Initiativen und Unternehmen, die Bildung verbessern und Demokratie stärken wollen.

Ein spannender Alltag als Bildungsgestalter/-in

Wir gestalten ständig Bildung und entfalten Potenziale.

Bildungsgestalter/-innen begleiten junge Menschen ständig dabei, ihre Kompetenzen zu entdecken, weiterzuentwickeln und ihre Rolle in der Gesellschaft zu finden, indem sie ca. 12 Tage im Monat verschiedenste Seminare mit jungen Menschen durchführen. Ihr Alltag ist so vielfältig wie die verschiedenen Programme, die in wechselnden Trainer/-innen-Teams vorbereitet und mit den Teilnehmenden umgesetzt werden.

Eine Qualifizierung zur Seminarleitung erleben und sich persönlich und beruflich  weiterentwickeln

Bildungsgestalter/-innen sind fest angestellt und erhalten bis zu 1.500 Euro brutto. Wir übernehmen außerdem alle Kosten für die Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung der Ausbildungstage, die wir gern in unserem schönen Bildungs- und Erlebnishaus Fleeth durchführen.  In der Qualifizierung lernen wir alles rund um Pädagogik, Gruppendynamiken und den Umgang mit den Bedürfnissen der Teilnehmenden. Jedes Programm-Konzept wird von den Bildungsgestalter/-innen individuell an die Zielgruppe angepasst und  ist somit einzigartig. Aus dem riesigen „mehr als lernen”-Methodenrepertoire eignen sie sich ständig neue Inhalte an, fügen eigene hinzu und probieren sie aus. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten sie das Zertifikat „Seminarleitung mit dem Schwerpunkt junge Seminare und Gruppenfahrten”.

Die eigenen Potenziale entfalten und eine Profilierung finden dank eines Mentoring-Programms

In regelmäßigen Feedbackgesprächen, Fortbildungen und Teamsitzungen werden die Erfahrungen und Erkenntnisse ausgetauscht, sich kollegial beraten und Bestehendes weiterentwickelt. Dafür sind ca. 4 Tage im Monat eingeplant. Jeder Mensch bei „mehr als lernen” ist einzigartig, kann seine Stärken stärken und diese gewinnbringend in die Organisation einbringen. Die Bildungsgestalter/-innen steigen umgeben von inspirierenden Kolleg/-innen in die Berufswelt ein und erleben eine wertschätzende Feedbackkultur, denn hier gilt: Gemeinsam besser werden.

Die Ausbildung zur Seminarleitung hat mir geholfen, offener zu kommunizieren und als Trainer auf eine Gruppe einzugehen.

Salifu Ceesay, Bildungsgestalter bei „mehr als lernen”
Salifu Ceesay, Bildungsgestalter bei „mehr als lernen”

„mehr als lernen“

Eine junge, professionelle Organisation

  • Gut konzipierte Workshops, Fahrten und Projekte in unseren verschiedenen Angebotsbereichen, die Du leitest, begleitest und weiterentwickelst

  • Deine individuelle Profilentwicklung (z. B. Schulentwicklung, Zukunftsbereich, Schüler/-innen gestalten Schule, Erwachsenenbildung)

  • Lernen und Lehren im eigenen Bildungshaus

  • Eine zertifizierte Qualifizierung- komplett kostenlos

  • Die Möglichkeit, nach der Ausbildung bei „mehr als lernen” weiterzuarbeiten

  • ein dichtes Netzwerk  im Bereich innovativer Bildung

  • eine Organisation auf dem Weg zur kollegialen Leitung

  • ein geprüftes Qualitätsmanagement nach ISO 9001 und AZAV-Siegel

  • ein tolles diverses Team, sympathische und engagierte Menschen, Arbeit und Spaß

Wie kannst Du Bildungsgestalter/-in werden?

Wir bilden regelmäßig motivierte Menschen aus, die bereits Erfahrung in der Arbeit mit Jugendgruppen mitbringen und/oder eine abgeschlossene berufliche Erstausbildung vorweisen. 

Hast Du Lust, Teil unseres aufgeschlossenen, motivierten und kreativen Teams zu werden?

So läuft der Bewerbungsprozess

  1. Du möchtest mehr Informationen zum Programm „Bildungsgestalter/-in”? Dann Klick hier

  2. Bewirb Dich über dieses Formular: Klick (bitte lade hier auch Deinen Lebenslauf hoch).

  3. Du erhältst eine Einladung zum digitalen Kennenlerntag.

  4. Wir geben Dir eine finale Rückmeldung zu Deiner Bewerbung.

Jetzt bewerben

Voraussetzungen

Das brauchst Du

  • 2 Jahre Zeit

  • Grunderfahrungen als Seminarleitung von Jugendgruppen im Bereich Bildung

  • Eine abgeschlossene Erstausbildung oder etwas Vergleichbares

  • Lösungsorientierung

  • Engagement und Motivation für die Gestaltung der Bildungswelt

  • Lust auf kooperatives Zusammenarbeiten mit unterschiedlichen Menschen

  • Bereitschaft zu lernen und Verantwortung zu übernehmen

  • Einen aktuellen Erste-Hilfe-Schein (zu Beginn der Tätigkeit)

  • Ein Führungszeugnis ohne Einträge (zu Beginn der Tätigkeit)

Professionelle Begleitung

Unsere Qualifizierung wird von professionellen und erfahrenen Dozent/-innen konzipiert und durchgeführt.

Fenja Stahnke, Erfahrungsorientierte Lernprozesse gestalten & begleiten
B.A. mit dem Schwerpunkt Außerschulische Bildung, Erlebnispädagogin, seit über 10 Jahren Erfahrung als Trainerin
Steffen Gentsch, Moderation & Prozessgestaltung
Dipl. Kaufmann, Mitbegründer von „mehr als lernen”, seit über 20 Jahren Erfahrung als Trainer
Georgette-Andrée Ziegler, Coaching individueller Lernprozesse & Persönlichkeitsentwicklung
Magister in Erziehungswissenschaften (inkl. Psychologie, Soziologie), Lerntherapeutin und seit über 10 Jahren Erfahrung als Trainerin
Marie Gründel, Themenzentrierte Interaktion
B.A. Erziehungswissenschaften, Ausbildung in der Themenzentrierten Interaktion, seit über 8 Jahren Erfahrung als Trainerin
Fenja Stahnke

Fenja Stahnke

Deine Ansprechperson bei Fragen zum Programm

E-Mail schreiben